QUICK-LINKS:

TELEFON-NUMMERN: TERMINE:

FRIEDHOF

SCHULE AS Gymnasium

SCHULE AS Gesamtschule

WISSEN WIkipedia

   
   
   
   
   
   
   

Zahnärztl. Notdienst:

01805 - 050518

Telefonseelsorge:

0800 - 1110111

Kindersorgentelefon:

0800 - 1110333

Gift-Infozentrum Nord: 0551 - 19240
Ärztlicher Notfalldienst: 040 - 228022
Polizei Poppenbüttel: 040 - 428653510

Tierärztlicher Notdienst:

040 - 434379

Schulbüro ASS

040 - 5005650

Apotheke Stübeheide

040 - 595866

Haspa Stübeheide

040 - 3579-5706

Bezirksamt Fuhlsbüttel 040 - 42804-4222
Herbstferien 2019  
Weihnachtsferien 2019  
Frühjahrsferien 2019  
Maiferien 2019  
   
Schulfreie Tage 2019  
   
   
Schulsamstage ASS  
   
Ferienzeiten ggf. einschließlich der Wochenenden

Warnungen aus dem Gebiet Klein Borstel und Umgebung

 
02.10.2015

Eine Schülerin aus einer 2. Klasse der Albert-Schweitzer Schule ist vergangenen Freitag, den 2.10.2015 während sie des Nachmittags auf dem Nachhauseweg die Wellingsbüttler Landstraße entlangfuhr, von einem unbekannten Mann aus dem Auto heraus angesprochen worden. Der Mann versuchte die Schülerin zu überreden, ins Auto zu steigen, um sie nach Hause zu fahren. Die Schülerin hat nicht reagiert und ist auf dem Fahrrad weitergefahren. Der Vorfall wurde von der Polizei aufgenommen und wird vom LKA 153 bearbeitet. Als unmittelbare Maßnahme soll es eine verstärkte Präsenz der Polizei im Stadtteil geben.

Bitte informieren Sie auch andere Eltern und melden Sie entsprechende Beobachtungen der Polizei Poppenbüttel:

040-428653510

Diese Meldung ist am 07.10.15 auch über den Elternrat der Albert-Schweitzer-Schule erfolgt.

15.12.2014

 

Schülerinnen und Schüler von zwei umliegenden Grundschulen wurden im November auf dem Schulweg von einem unbekannten Mann angesprochen und zum Mitkommen aufgefordert. Die Polizei wurde umgehend informiert und ist seitdem in dem Stadtteil präsent. Der Elternrat der Schulen und andere Institutionen wurden ebenfalls informiert. Weitere Vorfälle sind nicht bekannt. Es ist nicht bekannt, dass Schülerinnen und Schüler der ASS angesprochen worden sind.

Bitte informieren Sie auch andere Eltern und melden Sie entsprechende Beobachtungen der Polizei Poppenbüttel:

040-428653510

Diese Meldung ist am 15.12.14 auch über den Elternrat der Albert-Schweitzer-Schule erfolgt.
10.06.2013 Im Bereich der S-Bahn Haltestelle Hoheneichen kam es zu folgendem Zwischenfall:

Nach jetzigem Ermittlungsstand der Bundespolizei stieg am 11.01.2013 eine Jugendliche (w.16) in eine S-Bahn der Linie S 1 im S-Bahnhaltepunkt Poppenbüttel mit Fahrtrichtung Wedel ein. Die Jugendliche setzte sich in eine Vierer- Sitzgruppe. Kurz vor Einfahrt der S-Bahn in den S-Bahnhaltepunkt Hoheneichen ging ein Mann auf die Geschädigte zu und versetzte der 16-Jährigen ohne erkennbaren Grund einen kraftvollen Schlag in das Gesicht. Beim Halt der S-Bahn in der Station Hoheneichen verließ der unbekannte Täter wortlos die S-Bahn. 

Ein Fahndungsfoto kann hier bei der Bundespolizei eingesehen werden:
<KLICKEN FÜR FAHNDUNGSAUFRUF>


Beschreibung des Täters:

 - ca. 35-45 Jahre,  ca. 180-190 cm, normale Figur,  kurze
schwarz-graue Haare, komplett schwarz gekleidet, schwarze
Wollmütze, könnte ggf. schwarzen Rucksack mit sich führen

Sachdienliche Hinweise zur Identifizierung des unbekannten Täters nimmt die Bundespolizeiinspektion Hamburg unter der Rufnummer 040/ 66 99 50 55 55 (Leitstelle der Bundespolizei - 24 Std. besetzt) entgegen.

15.12. und 16.12.2011 Kinder der Albert-Schweitzer-Schule wurden am 15.12.11 auf dem Nachhauseweg (in der Nähe der Kirche) von einem unbekannten Mann angesprochen. Am 16.12.11 wurde dann auf dem Schulgelände der ASS beobachtet, dass ein offensichtlich fremder Mann sich längere Zeit auf der Mädchentoilette aufgehalten hat. In beiden Fällen wurde die Polizei (PK 35) eingeschaltet.

Bitte informieren Sie auch andere Eltern und melden Sie entsprechende Beobachtungen der Polizei Poppenbüttel:

040-428653510


Diese Meldung ist am 16.12.11 auch über den Elternrat der Albert-Schweitzer-Schule erfolgt.
   

28.05.2011

 

Im Umfeld der S-Bahnstation Wellingsbüttel (Rollfinckstrasse) hat ein Mann versucht, vornehmlich Jungen im Alter von 8-10 Jahren anzusprechen. Mit Geschichten (z.B. die Mutter wäre im Krankenhaus) habe er versucht die Jungen mitzulocken.

Bitte informieren Sie auch andere Eltern und melden Sie entsprechende Beobachtungen der Polizei Poppenbüttel:

040-428653510


Diese Meldung ist über den Elternrat der Albert-Schweitzer-Schule erfolgt, die ihn von anderen Schulen/Eltern erhalten hat.

Ihr Kontakt zum zuständigen Polizeirevier:
Polizei-HH PK 35
Wentzelplatz 1, 22391 Hamburg
040 42865-3510
http://www.hamburg.de/fahndungen-np/

 

 
 
   

Fragen, Anregungen und Nachrichten bitte an:

 


Am Stein,  Bockholtstwiete, Borstels Ende, Drachenstieg, Elisabeth-Seifahrt-Weg, Erna-Stahl-Ring, Friedhofsweg, Grüner Winkel, Große Horst,
Jette-Müller-Weg, Johanna-Reitze-Weg, Kleine Horst, Kornweg, Margaretha-Treuge-Weg,  Övern Barg, Övern Block, Paula-Westendorf-Weg,
Schluchtweg, Sodenkamp, Sodentwiete, Struckholt, Stübeheide, Stübekamp, Tornberg, Vor dem Berge, Wellingsbüttler Landstraße
 

Impressum und Kontakt